Description: Macintosh HD:Users:gs:Iphone5-Dateien:zTF-Haus:20030830 006.jpg

Casa Aurelio

Camino Portugal 10,

38130 Taganana , St. Cruz de Tenerife

Islas Canarias, Espa–a ,

Tel. 0034-922-590164

 

Sandsturm Ÿber den Kanaren, 17.11.2006:

Description: Macintosh HD:Users:gs:Dropbox:Public:Taganana:sand.jpg

 

Das Anaga-Gebirge:

Description: Macintosh HD:Users:gs:Iphone5-Dateien:zTF-Anaga und Taganana:DSCN1632.JPG

 

Das Anaga-Gebirge ist eine sehr alte und von starker Erosion gekennzeichnete vulkanische Formation. Das Gebirge ist in seinen nšrdlich und hoch gelegenen Teilen stark bewaldet und insgesamt sehr grŸn. Das Klima ist vergleichsweise rauh, verglichen mit dem trockenen und meist fast vegetationslosen SŸden Teneriffas.Die Berge sind von schroffen Schluchten (Barrancos) durchschnitten und in vielen Teilen fast unzugŠnglich. Zum Meer hin fŠllt es meisten steil ab, machmal Ÿber hunderte von Metern. Es gibt aber auch SandstrŠnde, meistens jedoch SteinstrŠnde. Manche SandstrŠnde kšnnen nur durch stundenlange Fu§mŠrsche erreicht werden, ebenso wie manche mehr oder minder verlassene Siedlungen. Es gibt eine Reihe von gekennzeichneten Wanderwegen. Wegen Steinschlag und Erdrutschen, der Steilheit und Enge der Stra§en sind Autofahrer besonders gefordert

 

Der Ort Taganana:

Description: Macintosh HD:Users:gs:Iphone5-Dateien:zTF-Anaga und Taganana:DSCN2301.JPG

 

Taganana ist ein Dorf mit etwa 600 Einwohnern, das an der KŸste am Nordrand des Ananagagebirges liegt. Der Ort erstreckt sich vom Wasser spinnenbeinfšrmig einige BerhŠnge hinauf (Siehe Links zu Fotossets bei flickr, weiter unten) Der Ort ist vom Tourismus fast unberŸhrt, lediglich einge Tagestouristen kommen mit Bussen Ÿber das Gebirge, um unten am Wasser in einigen Fischrestaurants zu speisen und die spektakulŠre Gebirgslandschaft zu bewundern. Um Taganana zu erreichen muss man zunŠchst 700 m hoch in die Anagagebirge hinauf fahren, entweder von La Laguna aus (welches der weitere Weg ist) oder von St. Cruz/St. Andres aus. Von dort fŠhrt man mit dem Auto etwa eine halbe Stunde. Hinter einem Tunnel fŠllt die einzige Zufahrt zu Taganana steil ab. Von St. Cruz aus gibt es auch eine Busverbindung. Man fŠhrt ungefŠhr 45 Minuten mit dem Bus von dort (siehe Link zum Busfahrplan weiter unten)

Vom Haus aus kann man direkt loswandern, um in die Berge zu kommen. Nach wenigen Minuten hat man das Dorf verlassen. Die umliegenden Berge sind teilweise dicht bewaldet und nur teilweise durch Wanderwege oder mehr oder weniger versteckte Ziegenpfade zugŠnglich. Das Meer ist in 20 Minuten zu Fu§ zu erreichen. Um zu einem Strand zu kommen, der das Baden zulŠsst muss man allerdings einen weiteren Weg gehen oder 5 bis 10 Minuten mit dem Auto fahren. Die wenigen und teilsweise sehr steinigen StrŠnde um Taganana herum sind wild und gefŠhrlich, zum Beispiel in Benijo Všllig entgegengesetzte Bademšglichkeiten findet man in Las Teresitas, das eine halbe Autostunde enfernt liegt. Taganana ist nicht von der Sonne verwšhnt. Oft hŠngen Wolken Ÿber dem Gebirge, die Schatten auf den Ort werfen. Im Winterhalbjahr sind auch andauernde RegenfŠlle mšglich. Eine verlŠssliche Wettervorhersage ist nicht mšglich. Es kann sowohl tagelang bedeckt sein, als auch klar und sonnig. Selten kommt es allerdings vor, dass sich die Sonne nicht wenigstens einmal am Tag blicken lŠsst oder dass man wegen Regen nicht losgehen kann. Im Winter kšnnen die Temperaturen auf 16 oder 17 Grad sinken, allerdings steigen sie auch selten Ÿber 20 Grad hinaus. In den Abendstunden kann deshalb im Haus durchaus der Kaminofen oder einer der Elektrošfen angesagt sein. Zwei Tante-Emma-LŠden stehen zum Einkauf zur VerfŸgung, und eine Apotheke. Am Ortseingang in der NŠhe der Kirche gibt es ein Restaurant, in dem man gut essen kann. Weitere Restaurants liegen unten am Wasser.

 

Das Haus:

Description: Macintosh HD:Users:gs:Iphone5-Dateien:zTF-Haus:20030901 002.jpg

 

Das Haus liegt an der schmalen Gasse Portugal. Es wird jetzt "Casa Aurelio" genannt, nach dem Vorbesitzer, einem Dottore aus Italien, der hier seinen Lebensabend verbrachte, dann aber ins Altersheim musste. Ein gro§er Teil der Einrichtung und vor allem der KunstgegenstŠnde stammt noch von ihm. Das Haus hat zwei SchlafrŠume mit je einem Doppelbett, sowie einen Doppelschlafraum mit einem Doppelbett sowie einem Einzelbett, insgesamt also sieben SchlafplŠtze. Hinzu kommen ein Wohnraum und ein damit verbundener Essraum, eine KŸche mit KŸhleschrank und Gasherd, zwei Badezimmer mit Toilette sowie eine weitere Toilette. Eine Waschmaschine ist vorhanden. Die Stockwerke sind mit einer Au§entreppe verbunden, die auch auf die grosse Dachterrasse mit Meerblick fŸhrt. Auf dem Dach befindes sich ein Glasshaus, dass auch bei ungŸnstigem Wetter den Aufenthalt ermšglicht. MotorengerŠusche tragen kaum zur GerŠuschkulisse bei, dafŸr umso mehr lautstark gefŸhrte GesprŠche der Nachbarn, Radios oder folkloristische Musikantengruppen, Hunde, Esel, HŠhne und nicht zu vergessen die SchlŠge der Dorfkirchenuhr. Im Dezember starten die Fršsche im Barranco ihr nŠchtliches Konzert. Vor dem Haus wird manchmal eine Ziegenherde vorbeigetrieben, Frauen tragen Lasten auf dem Kopf. Oder eine kernige deutsche Wandergruppe poltert mit ihren Wanderstiefeln Ÿber das Pflaster. Die Fahrt mit dem Auto nach Taganana stellt schon an sich eine Herausforderung dar, mit dem Auto bis vor das Haus zu fahren ist nur sehr geŸbten und wagemutigen Autofahrern mšglich. Eine Parkmšglichkeit gibt es dort nicht. Es empfielt sich, das Auto unten oder oben im Dorf irgendwo zu parken. 

Pro Tag und Person werden ab 10 Euro berechnet, wobei fŸr das ganze Haus  mindestens 20 und bei Belegung von Gruppen hšchstens 50 Euro zu zahlen sind. Da drei SchlafrŠume mit zwei bzw. drei Schlafmšglichkeiten vorhanden sind, ist es mšglich, zu mehreren dort zu sein, sofern das akzeptiert wird. Wer kommen mšchte, informiert sich Ÿber die VerfŸgbarkeit das Hauses Ÿber einen Link.

 

 

 

 

Liste Ÿber die Belegung des Hauses

 

Bilder vom Haus, aus Taganana und vom Anaga-Gebirge.

 

Gebrauchsanleitung zur Benutzung des Hauses

 

Einige Wanderwege im Anaga-Gebirge

 

Taganana und das Anaga-Gebirge auf Google Maps

 

Anfahrt zum Haus mit dem Auto

 

Weitere interessante Links

 

Home